Die Seite für den Motorsport-Nachwuchs

 

Diese Seite soll Dir einen kleinen Überblick geben, was motorsportlich alles möglich ist.

Unser Verein erlangte seine Bekanntheit hauptsächlich durch den jährlich stattfindenden Speedway-Pokal-Lauf “Master of Speedway”.
Viele haben sicherlich Interesse am Motorsport, wissen aber nicht, wie sie anfangen sollen oder wie hoch die Kosten sind usw.

Hauptaugenmerk des MSC Moorwinkelsdamm liegt natürlich in der Förderung des Speedwaysports – nicht umsonst haben wir eine Top-Anlage in der Friesischen Wehde zu stehen. So sind natürlich gern Kinder und Jugendliche gesehen, die sich über Speedway informieren wollen und hoffentlich bald die ersten “Pokale abräumen” !

Bahnsport in den Juniorklassen

Hier einige grundsätzliche Informationen über Speedway für Kinder und Jugendliche:

In den Jugendklassen wird dieser Sport in drei Altersgruppen aufgeteilt:

Junior AJunior A    (6-11 Jahre)

Gefahren wird hier mit 50ccm-Automatik-Motorrädern (z. B. KTM SX 50 oder LEM), die bis auf den Vergaserdurchlass der Serie entsprechen müssen.


Junior B    (10-16 Jahre)

In dieser Klasse werden bereits Spezialmotorräder gefahren, das heißt hier sind die Fahrgestelle nicht serienmäßig, sondern auf die Bahnsportbestimmungen abgestimmt. Hier gibt es Eigenbauten, aber auch etablierte Hersteller, von denen die Fahrgestelle gekauft werden können. In diesen Motorrädern ist ein 125ccm-Serienmotor (z. B. Daelim-Chopper, Honda etc.) eingebaut. Dadurch bleiben die Kosten im niedrigeren Rahmen.


Junior C    (12-17 Jahre)
Junior C
Hier geht es schon (fast) so zur Sache wie bei “den Großen” mit ihren 500ccm-Maschinen. In der Junior C fahren Spezialmotorräder mit 250ccm-Motoren.

 

Ab 6 Jahren kann man eine Lizenz vom Deutschen-Motor-und-Sport-Bund erhalten. Für die Einsteiger kostet die Lizenz 20 Euro pro Jahr. Enthalten ist eine Unfall-Grundversicherung. Hat man diese Lizenz, einen Helm, sichere Kleidung und ein Motorrad, dann kann man an Meisterschaftsläufen teilnehmen.